New York City

Categories: 24_USA
Published on: 8. Juni 2016

Nach genau 20 Monaten wechselten wir auf die andere Seite der Welt. Unser Flug ging von Kuala Lumpur, über Kuwait, nach New York.

Wir buchten unsere Tickets bei Kuwait Airlines. Sie bieten für diese Strecke einmal pro Woche einen günstigen Flug an (792$/727€/2P). Die Flugzeuge sind mittlerweile ziemlich in die Jahre gekommen. In den Armlehnen gibt es sogar noch Aschenbecher wie vor 30 Jahren. 😉 Zu Beginn fiel zuerst einmal die Abdeckung vom Deckenmonitor runter und die TFT Bildschirme an den Sitzen funktionierten nur zu 5 % oder waren so verpixelt, dass wir nichts darauf erkannten. Abgesehen von dem rustikalen Ambiente waren die beiden Flüge gut und das Personal freundlich.

Unsere Flugroute nach Nordamerika verlief 10.000 m über Deutschland. So dicht waren wir, seit Beginn unserer Reise, der Heimat noch nie. Nach insgesamt 27 Stunden und 20.062 km landeten wir auf dem John F. Kennedy Airport und wurden von Lisa’s Schwester Marie und ihrem Freund Patrick herzlich empfangen. Beide waren schon vier Stunden zuvor gelandet. 😉

Mit dem Bus und der Metro fuhren wir in den Stadtteil Brooklyn (2,75$/2,50€/1P). Hier hatten wir im Vorfeld über die Internetseite wimdu.de (ähnlich zu airbnb) für die nächsten 9 Tage ein Appartement gemietet (764$/700€/9T/4P). Es stellte sich als absoluter Glückstreffer heraus. Wir hatten seit langem mal wieder richtigen Luxus und konnten in einer Wohnung leben. 😉

Die Tage in New York versorgten wir uns selbst. Restaurants sind hier bekanntlich nicht so günstig. ;-( Wir probierten einige Supermärkte aus, doch für Marie war die Ladenkette Whole Foods ein absolutes Highlight. Hier gibt es tausende glutenfreie Lebensmittel. Es war wie im Paradies. Fast alles wurde getestet und probiert. 😉

Wir verbrachten tolle Tage gemeinsam. Für die New Yorker Subway nutzten wir die 7-Tage MetroCard ($31+$1/28€+1€/1P). Mit der Karte konnten wir den ganzen Tag, beliebig oft, durch die Stadt düsen. Im Vergleich zu Tagestickets ist es kostengünstiger, aber erst ab einer gewissen Anzahl von Fahrten.

Von unserem Appartement aus waren es zu Fuß 10 Minuten zur nächsten Metrostation. Da wir im Januar in New York waren konnten wir natürlich nicht mit Sonnenschein und warmen Temperaturen rechnen. Das Wetter, im Vergleich zu Asien, war schon ziemlich krass und sehr kalt. 27 Stunden zuvor sind wir bei 30 °C noch in Shorts und T-Shirt unterwegs gewesen. Jetzt mussten wir uns mit dem Gefrierpunkt auseinandersetzen. 😉

Wie es der Zufall wollte verbrachten wir einen gemeinsamen Tag mit unserer Freundin Loewe aus China. Wir freuten uns riesig auf das Wiedersehen. Kennengelernt hatten wir uns in Seoul (Südkorea), wiedergetroffen in ihrer Heimatstadt Guangzhou (China) und jetzt trafen wir uns wieder in New York. Sie kam fünf Tage vor uns an und wird mindestens ein Jahr in den USA als AuPair verbringen. DANKE für den tollen Tag! Und du weißt ja, in Deutschland bist du immer willkommen. :-*

Jetzt aber genug… Wir wollen diesmal mehr Bilder als Worte sprechen lassen!!! Los geht’s…

Marie wünschte sich New York einmal im Schnee zu sehen. Gesagt, getan, ihr Wunsch ging in Erfüllung. 😉 Nach ein paar Tagen fegte Winterstorm Jonas über New York und versetzte die ganze Stadt in ein reines Chaos. An der Supermarktkasse mussten wir zwei Stunden warten. Es war wie man es aus dem Fernseher kannte. Tausende von Menschen kauften ein als ob die Welt unterging.

Wir verbrachten den Schneetag in der Wohnung und genossen das Treiben vom Fenster aus. Der Schnee wurde höher und höher. Die Autos waren nach ein paar Stunden unter den Schneemassen begraben.

Unsere Flüge wurden alle gestrichen. Wir konnten sie erst drei Tage später wahrnehmen. So wurde unsere gemeinsame Zeit kurzer Hand verlängert, jippie. Wir hatten Glück im Unglück, die Vermieterin des Appartements hatte im gleichen Haus noch eine Wohnung frei. So zogen wir von der zweiten Etage in den Keller. Die Wohnung war gleichwertig zur ersten und nicht weniger schön.

Und jetzt das Wintermärchen von New York City… 😉

Wir sagen DANKE an Euch beiden für die tolle gemeinsame Zeit!!! Wir haben uns riesig gefreut Euch wiederzusehen. Wir haben Euch lieb. :-*

 
Tipps:

Kostengünstig vom JFK Flughafen in die Stadt: Bus Q10 fährt von Terminal 5 zur Metrolinie A und J, ein Ticket ist für Bus & Metro gültig = 2,75$/2,50€ (mit MetroCard – im Flughafen am Kiosk erhältlich)/Person

7 Day Unlimited Ride MetroCard (7 Tage hintereinander den ganzen Tag Metro und Bus fahren für $31+$1/28€+1€ (Gebühr Metrocard)/Person)

Staten Island Ferry, kostenlos, super Aussicht auf Manhattan

Dienstags gibt es ab 17 Uhr freien Eintritt ins 9/11 Museum, Tickets begrenzt, ab Montags sind sie online bestellbar

Erlebt: Januar 2016

Weitere spannende Infos findest Du unter den folgenden Links:

Beiträge     Videos     geplante Route     aktuelle Route     Visum     Unterschlupf

Ausgaben     Kontakt     Vorbereitungen     Über uns

Comments are closed.


EnglishFrenchGermanSpanish
Auf Weltreise seit:

                     15. Mai 2014

letzten Beitragsstandorte
Besucher
  • 75152Besucher gesamt:

Welcome , today is Mittwoch, 21. November 2018